Herzlich willkommen auf der Homepage der Evangelischen Allianz Augsburg e.V.


Hallo und herzlich willkommen auf den Seiten der Evangelischen Allianz Augsburg.

Hier finden Sie jede Menge Informationen und die Dinge, die uns wichtig sind für unser Miteinander. Schön, wenn Sie hier stöbern - besser wir sehen uns live. z.B. an einem Abend in der Allianzgebetswoche. Wir freuen uns auf Sie!

Hier können Sie loswerden, was Sie beschäftigt!


Gebet für die Islamische Welt

An die Leiter der mit uns verbundenen Werke & Verbände

und die Verantwortlichen in den örtlichen Allianzen

 

Liebe Schwestern und Brüder,

liebe Freunde und Beter,

 

wir laden seit vielen Jahren dazu ein, sich an der Gebetsaktion „30 Tage Gebet für die islamische Welt“ während des islamischen Fastenmonats Ramadan zu beteiligen. Viele von Ihnen haben uns wissen lassen, dass sie diese Aktion sehr schätzen. Auch unsere Kollegen in anderen Ländern, die diese Gebetsanliegen in vielen Sprachen verbreiten, erhalten solche Reaktionen. 

 

Die Aktion „30 Tage Gebet“ findet in diesem Jahr vom 27. Mai – 25. Juni 2017 statt. In vielen Ländern dieser Welt beten Christen während des islamischen Fastenmonats Ramadan für Muslime. Die Hefte werden jährlich weltweit in etwa 30 Sprachen verwendet. Weil wir Muslime lieben, beten wir für sie und wünschen ihnen alles Gute – wozu vor allem auch die Chance gehört, Jesus persönlich kennenzulernen. Als Christen beten wir, dass Gott unseren muslimischen Freunden persönlich begegnet und sie Antworten auf die tiefen Fragen ihres Lebens erhalten. Wir begegnen ihnen in einer Haltung der Liebe, der Demut und des Respektes und wollen ihnen so dienen. Auch wenn die Herausforderungen in der islamischen Welt sich von Jahr zu Jahr ändern, bleibt es das Ziel unseres Gebetsheftes, Christen zum konkreten Gebet zu ermutigen, anzuleiten und zu befähigen. Gebet als Ausdruck der Liebe zu muslimischen Völkern weltweit – indem wir ihre Lasten teilen, ihre Sorgen verstehen und Gott anflehen, ihnen zu helfen. Auf diese Weise folgen wir Jesu Gebot der Nächstenliebe.

 

Dazu gibt es wieder zwei Gebetshefte, eines davon ist besonders für Familien und Kinder geeignet. http://www.ead.de/fileadmin/daten/dokumente/arbeitskreis_islam/30Tage2017_Familie.pdf

Mitarbeiter verschiedener Organisationen haben die Informationen und Gebetsanliegen in dieser Ausgabe formuliert und uns zur Verfügung gestellt. Die deutschsprachigen Ausgaben wurden in diesem Jahr ca. 72.000 Exemplare gedruckt. 

 

Um diese Gebetsinitiative nun möglichst weitflächig bekannt zu machen, bieten wir eine kostenlose Anzeige für Ihre Publikation oder Ihren Gemeindebrief an. Sie findet sich auf unserer Seite unter http://www.ead.de/gebet/30-tage-gebet/downloads-und-heftbestellung.html zum Herunterladen. Die Hefte selbst stehen ebenso als Download zur Verfügung und können in gedruckter Form bestellt werden unter versand@ead.de.

 

Natürlich freuen wir uns sehr darüber, wenn Sie Chancen sehen, diese speziellen Gebetshefte in Ihren Werken und Verbänden, Gemeinden und in Ihren Freundeskreisen bekannt zu machen und zu verteilen. 

 

Über die Hefte zur Aktion „30 Tage Gebet für die islamische Welt“ hinaus hat unser Arbeitskreis Islameine umfangreiche Gegenüberstellung des christlichen Glaubens mit dem Islam herausgebracht und inzwischen auch 20 weitere Arbeitshilfen zu verschiedenen Teilthemen veröffentlicht. Auch dieseFaltblätter können Sie entweder herunterladen unter http://www.ead.de/materialien/materialien/arbeitskreis-islam.html oder (von den meisten) eine Druckversion direkt bestellen unter versand@ead.de, gern auch in größerer Stückzahl.

 

Danke für alle Unterstützung zur Ausbreitung dieser Aktion. Danke, dass Sie sich mit hinein nehmen lassen in unsere weltweite Gebetsgemeinschaft. Wir leben in einer Zeit, in der unser Gebet nötiger scheint als jemals zuvor. Aber wir glauben daran, dass Gebet Gottes Arm bewegen kann und die Welt verändert - und uns dazu! 

 

Mit herzlichen Grüßen, auch im Namen des Arbeitskreises Islam,

Ihr

 

Hartmut Steeb

 

P.S.: Unsere Gebetsgemeinschaft endet nicht am 25. Juni. Das ganze Jahr hindurch sind Christen quer durch Deutschland im Gebet verbunden http://www.ead.de/gebet/gebetskalender/gebetsapp.html  Wir haben tägliche Gebetsanliegen für die Situation der verfolgten Gemeinde Jesu auf unserer Homepage und schicken diese gerne auch wöchentlich zu http://www.ead.de/gebet/gebet-fuer-verfolgte/aktuelle-anliegen.html. Für unsere verfolgten Geschwister zu beten, ist das, was wir auf jeden Fall tun können. Und in unserem quartalsweise erscheinenden Gebetsheft teilen wir täglich wechseln ein Anliegen aus der missionarischen und diakonischen Arbeit in unserem Land. Fordern Sie den täglichen Gebetskalender bei unserer Versandstelle an und bleiben Sie weiter mit tausenden Betern verbunden! Mit uns verbundene Werke oder Verbände haben darüber hinaus die Möglichkeit, uns ihre Anliegen regelmäßig kostenlos zur Veröffentlichung zuzuschicken. 


BIBELAUSTELLUNG „Unser Buch“ in Augsburg

NEU: Die Homepage zur Bibelausstellung ist jetzt online!

Mehr Infos, mehr Wissen, mehr Bilder.

Neugierig? Hier findet sich der Link!

 


Download
Unser Buch - Bibelausstellung 2017
Der "offizielle" Flyer mit allen wichtigen Infos zur Ausstellung
Flyer_Unser-Buch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Vom "Tag der Einheit" im März gibt es einen Videomitschnitt. Von Minute 15:20 bis 23:20 findet sich eine eine gute Vorschau, was uns bei der Bibelausstellung erwartet und wie die nächsten Schritte aussehen werden.

Bitte beten Sie jetzt schon mit!

7. April – 13. Mai 2017

– im Unteren Fletz (Rathaus), St. Moritz, St. Anna

In Verbindung mit dem „Museum of the Bible“ (Washington, DC, USA) wird ein Augsburger Trägerkreis, bestehend aus Vertretern der verschiedenen Kirchen im April und Mai 2017 eine historische und interaktive Bibelausstellung durchführen. In dieser Erlebniswelt mit dem Thema „Unser Buch“ werden kostbare historische Kunstexponate präsentiert. Zugleich soll ein aktueller und lebensnaher Zugang zur Bibel eröffnet werden.

 

Die meisten der Exponate werden vom Museum of the Bible kostenlos zur Verfügung gestellt. Darunter sind Keilschrifttafeln, Qumran-Fragmente, Thora-Rollen, frühe Bibelhandschriften, mittelalterliche deutsche Bibelübersetzungen – noch vor Martin Luther – genauso wie eine Mikrofiche-Bibel, die mit der Apollo 14 auf dem Mond war sowie die persönliche Bibel von Elvis Presley mit seinen Unterstreichungen und Randnotizen. Weitere Gegenstände kommen aus Privatsammlungen und Bibliotheken in unserem Land.

 

Die Ausstellung „Unser Buch“ wird eigens für Augsburg konzipiert.  Das Museum of the Bible hat schon verschiedene lokale Ausstellungen in Verbindung mit örtlichen Trägern durchgeführt, so neben einer Wanderausstellung an verschiedenen Orten in den USA unter dem Titel „Passages“ auch im Vatikan in den Jahren 2012 und 2104, unter dem Motto „Verbum Domini“ – das „Wort des Herrn“. Weitere Ausstellungen fanden statt in Jerusalem im „Museum of Bible Lands“ sowie 2014 und 2015 in den Kathedralen von Havanna und Santiago in Kuba und unter dem Titel „Glaubensfragen“ im Ulmer Museum 2016. Gegenwärtig wird ein großes innovatives „Museum of the Bible“ in Washington unweit vom Kapitol errichtet.

 

Der Titel der Ausstellung „Unser Buch“ soll auf die prägende Geschichte der Bibel hinweisen. Sie ist das gemeinsame Buch von Juden und Christen, von Katholiken, Orthodoxen und Protestanten, von Menschen in aller Welt. Die Bibel hat unsere europäische Kultur geprägt wie kein anderes Buch, von der Musik über die Malerei und Bildhauerei hin zur Sprache und Weltanschauung.

 

Der hauptsächliche Ausstellungsort in Augsburg ist der „Untere Fletz“ im Rathaus  mit der Geschichte der Bibel: „Die Bibel kommt in die Welt“ und „Die Bibel geht in alle Welt“. Daneben gibt es noch zwei weitere Orte: St. Moritz – mit der Betonung auf „Bibel und Musik“ und St. Anna mit der Betonung auf „Bibel und das praktische Leben“. Die Ausstellung ist so konzipiert, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen auf ihre Kosten kommen werden.

 

Ein Team von Mitarbeitern aus verschiedenen Augsburger Kirchen und Gemeinden wird die Besucher willkommen heißen und ihnen helfen, die Bibelschätze zu entdecken und zu verstehen. die Ausstellungseröffnung ist am 7. April 2017 nach einem Empfang im Goldenen Saal am Abend des 6. April 2017. Der letzte Tag der Ausstellung ist Sonntag, 13. Mai 2017.

 

In Anschluss an die Ausstellung in Augsburg wird ein Teil der Exponate nach Wittenberg wandern, wo eine gleichlautende, allerdings kleinere Ausstellung den „Reformationspilgern“ die Geschichte der Bibel nahe bringen soll.



Flüchtlinge willkommen heißen

Bei SCM-Medien gibt es hervorragende Medien, die man kostenlos an Flüchtlinge weitergeben kann. ... und man kann die Aktion auch finanziell unterstützen.

 

Hier gibts die "Welcome"-Broschüre.

Ganz neu ist die Kinderbibel - Das neue Testament I Deutsch-Arabisch!

 

Mehr: http://bundes-verlag.net/aktion/welcome